zurück zur Übersicht
Veranstaltung Seminar-Info

Neuerungen P-Konto

Beschreibung:

Mit Inkrafttreten des PKoFoG zum 01.12.2021 werden weite Teile des Kontopfändungsschutzes neu oder ergänzend geregelt. Für das P-Konto als einem der Kernelemente in der Existenzsicherungs-, Schuldner- und Insolvenzberatung wird dabei ein neuer, eigener Abschnitt in der ZPO geschaffen.
Durch die Neuregelung steigt erfahrungsgemäß gerade in der ersten Umsetzungsphase der Beratungsbedarf seitens der P-Konto-Inhaber/innen zu den Inhalten der Reform. Gleichzeitig ergeben sich Änderungen in der Bescheinigungspraxis und den Abläufen z. B. bei Banken, Sozialleistungsträgern und Vollstreckungsgerichten.
Was bleibt? Was ändert sich? Was kommt neu hinzu durch die Reform?
Die Fortbildung stellt die neuen rechtlichen Rahmenbedingungen vor und gibt einen Überblick über die neue Funktionsweise und Struktur des P-Kontos, u. a. mit den Themen:
– Gemeinschaftskonto
– Konto im Minus
– Nachzahlungen
– Ansparübertrag
– Pflichten der Banken
Ein besonderer Schwerpunkt liegt dabei auf der Bescheinigungspraxis mit ihren Zuständigkeiten und Erhöhungs-Tatbeständen.
Für die Beratungspraxis gibt es Tipps zur Lösung bisheriger Probleme sowie zum Umgang mit bleibenden Schutzlücken und dem Vollstreckungsschutz im neuen System. Fallbeispiele veranschaulichen das vermittelte Fachwissen und einzelne Regelungen werden durch Hintergrundwissen aus dem Gesetzgebungsprozess ergänzend beleuchtet.
Die neue P-Konto-Bescheinigung wird ausführlich besprochen und mit Fallübungen praktisch eingeübt.

Kategorie:

Recht

Veranstalter:

Caritas in NRW - Diözesan-Caritasverbände Aachen, Essen, Köln, Münster und Paderborn

Beginn:

22.11.2021

Uhrzeiten:

09.00 Uhr bis 13.00 Uhr

Ort:

Diözesan-Caritasverband für das Erzbistum Köln e. V.
Georgstr. 7
50676 Köln

Verpflegung:

inklusive Verpflegung

Zielgruppe:

Beratenden in der Schuldner- und Insolvenzberatung aus Einrichtungen der Freien Wohlfahrtspflege, Verbraucherzentralen und kommunalen Einrichtungen

Referenten:

Pamela Wellmann, Juristin, Verbraucherzentrale NRW e. V.
Silke Rey, Juristin, Verbraucherzentrale NRW e. V.

Kosten:

Die Teilnehmergebühr beträgt 55,- Euro für Mitarbeiter_innen der Caritas- und Fachverbände und 65-, Euro für Externe. Darin enthalten sind Verpflegungskosten und Seminargebühren. Die Gebühr ist nach Erhalt der Rechnung zu zahlen.

Anmeldeschluss:

05.11.2021

Auskunft:

Christiane Heger, Referentin für Soziale Schuldnerberatung, Diözesan-Caritasverband für das Erzbistum Köln e. V.
Telefon: 0221 2010-115
E-Mail: christiane.heger@caritasnet.de

Anmeldung:

Herr
Frau


Druckansicht

Mitglieder

AWOCaritasDer ParitätischeDiakonieDeutsches Rotes Kreuzessen-logo5SHK-Logo_2019_h150

Downloads

Qualitätsstandards-2015_Seite_1

Qualitätsstandards

2 Seiten, 101 KB

Download
Seminarauswertung-2015_Seite_1

Seminarbewertung

2 Seiten, 133 KB

Download
2015 Teilnahmebedingungen

Teilnahmebedingungen

1 Seite, 204 KB

Download