zurück zur Übersicht
Veranstaltung Seminar-Info

Das PKoFoG – Die neuen Regelungen für das Pfändungsschutzkonto und das Basiskonto in der Schuldner- und Insolvenzberatung

Beschreibung:

Zum 01.12.2021 tritt das PKoFoG in Kraft. Welche Regelungen sind neu? Welche Infomationen benötigen Ratsuchende durch die Gesetzesänderung? Welche Änderungen ergeben sich für die Berater/Innen?
Das Pfändungsschutz-wie auch das Basiskonto spielen in vielen Fallkonstellationen im Rahmen der Beratung überschuldeter Verbraucher/Innen eine Rolle.
Wird ein Konto gepfändet, ist das Einkommen der Familie gefährdet, sofern keine fristgemäße Umwandlung in ein Pfändungsschutzkonto erfolgt und ggfls. unterhaltsberechtigte Personen mittels einer P-Konto-Bescheinigung oder eines gerichtlichen Beschlusses berücksichtigt werden. Nur, wenn auf diese Weise der Freibetrag somit erhöht werden kann, ist das Einkommen der Familie auf dem P-Konto gesichert.

Im Beratungsalltag müssen Berater/Innen, die P-Konto-Bescheinigungen ausstellen, wissen, welche Beträge freigegeben werden können und welche unterhaltsberechtigten Personen bescheinigt werden dürfen.

Die Veranstaltung liefert
· Informationen zur P-Konto-Reform ab Dezember 2021
· Eine Einführung in die rechtlichen Grundlagen des P-Kontos
· Informationen zur Funktionsweise des P-Kontos wie Freibeträge und Leistungsumfang
· Informationen zur P-Konto-Bescheinigung (Wer kann bescheinigen? Was kann bescheinigt werden?)
· Informationen zum Vollstreckungsschutz durch das Vollstreckungsgericht
· Informationen zur Einrichtung, Umwandlung und Kündigung des P-Kontos
· Informationen zu den Gebühren und dem Leistungsumfang des P-Kontos
· Informationen zum P-Konto in der Insolvenz
· Informationen zu den rechtlichen Grundlagen des Basiskontos
· Informationen zur Funktionsweise des Basiskontos wie Freibeträge und Leistungsumfang

In der Veranstaltung werden die in der Beratungspraxis typischen Fallkonstellationen bearbeitet.

Kategorie:

Recht

Veranstalter:

Diakonisches Werk Rheinland-Westfalen-Lippe e. V. - Diakonie RWL

Beginn:

05.10.2021

Ende:

05.10.2021

Ort:

Haus der Technik Essen
Sollte eine Präsenzveranstaltung pandemiebedingt nicht möglich sein, findet die Fortbildung digital über Teams statt!

Zielgruppe:

Berater*innen in der Schuldner- und Verbraucherinsolvenz

Leitung:

Sonja Brönner

Referenten:

Katja Immel

Kosten:

120,- Euro für Nichtmitglieder
100,- Euro für Mitglieder

Anmeldeschluss:

17.09.2021 - Da die Veranstaltung ausgebucht ist wenden Sie sich bitte an a.schulz@diakonie-rwl.de zwecks Warteliste.

Auskunft:

Angelika Schulz
Telefon: 0211 6398-353
E-Mail: a.schulz@diakonie-rwl.de

Anmeldung:

Die Veranstaltung ist ausgebucht.

Druckansicht

Mitglieder

AWOCaritasDer ParitätischeDiakonieDeutsches Rotes Kreuzessen-logo5SHK-Logo_2019_h150

Downloads

Qualitätsstandards-2015_Seite_1

Qualitätsstandards

2 Seiten, 101 KB

Download
Seminarauswertung-2015_Seite_1

Seminarbewertung

2 Seiten, 133 KB

Download
2015 Teilnahmebedingungen

Teilnahmebedingungen

1 Seite, 204 KB

Download